aktuell: Thinkquest Internetwettbewerb (Anmeldeunterlagen)
Archiv Perspektive , Farbenlehre Photoshop
aktuell: H3a, H3b, W2g , W2d verschiedene Aufgaben Filmpraxis
 
Adobe Premiere 6
AV-Master (analog)  
  Wird mit einem Digitalisierprogramm ohne Gerätesteuerung gearbeitet (z.B. AV-Master, Miro DC-30 usw.), werden die Filmszenen mit dem mit der Hardware mitgelieferten Programm auf den Computer übertragen. Bei AV-Master heisst dieses Programm Fast-Capture.
Das Filmformat, die Kompression (Qualität) und Toneigenschaften (Qualität) werden in diesem Programm definiert. Bild und Ton können nötigenfalls alleine aufgenommen werden.
Im Bild rechts sieht man die Einstellung für eine mittlere, akzeptable Videoqualität. Bei dieser Einstellung beziehen sich die 7 Minuten auf 2GB Festplattenspeicher.
Einstellungen Bei den Einstellungen wird die Videoquelle bestimmt. Nur wenn die richtige Videoquelle angewählt ist, erscheint der Film auf dem Bildschrirm richtig.
Es gibt die Quellen S-VHS oder Composite. Der S-VHS Stecker ist ein kleiner runder mit vier Stiften und einem Metallmantel, der Compositestecker ist der einfache zweipolige Stecker.
Der Ton wird separat mit einem Stereokabel (gleiche Stecker wie Composite-Video) übertragen.
 
Benchmark Um die Geschwindigkeit und Aufnahmefähigkeit einer Harddisk zu testen, wird beim erstmaligen auswählen einer Harddisk im AV-Master-Verzeichnisfenster unten rechts ein Benchmark ausgeführt.
Dann werden die Angaben zur bestmöglichen Datenübertragung eingeblendet.
Ein manueller Benchmark lässt sich über "Clips-Benchmark ausführen" starten.

Aufnahme und
Vorschau
im AV-Master

Die Aufnahme von Sequenzen im AV-Master erfolgt über den Aufnahmeknopf oben rechts. Der rechte Knopf ist für Einzelbilder, die mit automatischer Bezeichnung bei jedem Knopfduck in ein vorgegebens Verzeichnis gespeichert werden.
Filmaufnahmen werden mit dem linken Knopf ausgelöst und mit der ESC-Taste gestoppt. Das Band muss natürlich manuell mit dem Abspielgerät (Videorekorder oder Videokamera) gesteuert werden.
Jede gespeicherte Filmsequenz erscheint im linken Fenster und kann mit Doppelklick abgespielt werden.
Beim Abspielen über den AV-Master braucht es viel Geduld bis der Film läuft und wieder geschlossen wird!
Einfacher geht das Abspielen über das Anklicken der Filmdatei im Windows-Explorerfenster mit der rechten Maustaste (Eigenschaften - Test).
 
AV-Master und
Premiere
Die mit AV-Master aufgenommenen Filmsequenzen lassen sich gleich wie die digitalen Sequenzen bearbeiten. Video - und Audiospur stehen auch getrennt zur Verfügung. Mit Doppelklick im Projektfenster von Premiere können die Dateien einzeln oder es können ganze Ordner geholt werden.  
 
     
     
zurück weiter zu Timeline  

 

ken

Kantonsschule Enge Zürich, Steinentischstr. 10, 8002 Zürich