aktuell: Thinkquest Internetwettbewerb (Anmeldeunterlagen)
Archiv Perspektive , Farbenlehre Photoshop
aktuell: H3a, H3b, W2g , W2d verschiedene Aufgaben Filmpraxis

Videoschnitt, Checkliste für DV-Raptor

  Arbeitsschritte  
1
Station
Ist der zugewiesene Computer frei? Jedes Filmteam erhält eine Arbeitsstation zugewiesen. Das ganze Filmprojekt muss an demselben Gerät bearbeitet werden. Ein Wechsel zu einem anderen Gerät ist nur im Notfall möglich.
Bei einem Wechsel muss alles Material mit einer externen Firewire-Harddisk auf das andere Gerät übertragen werden. Beim neuen Gerät müssen die Laufwerk-, Verzeichnis- und Dateinamen identisch sein.
2
Benutzer
richtiger Benutzernamen und Passwort Damit die Filmdaten in das vorgesehene Verzeichnis gespeichert werden können und das begonnene Projekt weiter bearbeitet werden kann, muss immer unter demselben Benutzer gearbeitet werden.

Lehrer:............................................................

Benutzernamen:..................................................................

Passwort:.........................................................................
3
Geräte
Kamera angeschlossen
und angestellt?
Vor dem Start von Adobe Premiere muss die DV-Kamera mit dem DV-Kabel (Firewirekabel) am PC angeschlossen und im Playmodus angestellt sein. Beim Start von Premiere wird dieser Anschluss abgesucht und die Kamera auf DV-In gesetzt. Erst dann kann die Kamera im Premiere angesteuert werden.
Wenn dies nicht gemacht wurde, muss Premiere oder ev. sogar der Computer neu gestartet werden, damit die Kamera angesprochen werden kann!
4
Premiere
Konfiguration
Speicherort überprüfen

Premiere speichert die aufzunehmenden Filme, die Video- und Audiovorschaudaten in ein zugewiesenes Verzeichnis.
Dieses wird für jedes Filmteam einzeln bestimmt und muss bei jeden Arbeitsbeginn überprüft werden.

Befehl:

  • Datei - aufnehmen - Filmaufnahme......

    Dann muss unter "Einstellungen" der Aufnahmeort der Videosequenzen bestimmt, und die Video- und Audiovorschau auf das selbe Verzeichnis wie die Projektdatei gesetzt werden.


Wenn in der Zwischenzeit ein anderes Team am arbeiten war, sind diese Einstellungen geändert und wegen den fehlenden Zugriffsrechten könnte nicht weitergearbeitet werden.

Laufwerk:............

Verzeichnis:..........................................

5
Aufnahme

Timecode durchgängig?

Auf der DV-Kassette muss ein duchgängiger Timecode aufgespielt sein, um mit eine Batchliste mehrere Sequenzen auf die Harddisk übertragen zu können. Anderfalls müssen die einzelnen Sequenzen mit dem roten Rec-Button des Steuerungsfensters aufgenommen werden. (Rec startet die Aufnahme, ESC stoppt die Aufnahme)
Ein durchgehder Timecode kann mit dem Kopieren auf eine andere DV-Kassette hergestellt werden.

6
Speichern
Batchlisten und Projekte Batchlisten sind separate Textdateien mit der Endung .pbl und müssen einzeln gespeichert werden.
Die Projektdatei hat die Endung pbi und muss regelmässig gespeichert werden (das Projektfenster anklicken und speichern).
7
Einstellunge
PAL
25 fps
Die Einstellungen innerhalb von Adobe Premiere müssen durchgehend sein. Die einzelnen Filmsequenzen müssen dieselben Videoeinstellungen haben (PAL, 25 fps)

8
Ausgabe

Ausgabe
auf DV-Band
Die Ausgabe auf DV-Band funktionert ab Premiere (Film-exportieren-auf Band ausgeben).
Dies funktionert nur, wenn die Voreinstellungen von allen Filmsequenzen übereinstimmen.
9
Spezial-
einstellungen
DV-Raptor Bei den Einstellungen von DV-Raptor ist auf folgende Punkte zu achten:
- Captureinstellungen: Videosequenzen nicht als Referenzdateien aufnehmen. Die Daten lassen sich sonst nicht umbenennen oder verschieben!!
- Standbilder nicht optimieren (verschlechtert Videoausgabequalität)
     
     
     
     
     
     
     

Filmbeispiele

 

 
 

 

ken

Kantonsschule Enge Zürich, Steinentischstr. 10, 8002 Zürich